Leserbriefe

Zu „Beerdigung bald ohne Sarg“ (Bayern) vom 18.Juni:
Wer denkt, dass nach dem Tod die lebenslange staatliche Bevormundung ein Ende hat, der irrt gewaltig. In unserem Land wird sogar das Ableben bürokratisch geregelt.
Wenn sich jemand wünscht, dass seine Asche an seinem Lieblingsort verstreut wird oder dass sie zu Hause bei seinen Angehörigen auf dem Kaminsims steht, dann sollte man diesen Wunsch respektieren, solange keine gravierenden hygienischen Regeln verletzt werden. Es geht also nicht darum, die bestehenden Gesetze zu ändern, sondern darum, sie komplett abzuschaffen.

Wenn es früher in der Schule darum ging etwas völlig Unmögliches und Unsinniges trotzdem auszuprobieren, haben wir immer den Klassentrottel vorgeschickt.
Der Klassentrottel der CSU heißt Alexander Dobrinth.

 

Suche

Lesen Sie auch:

07. August 2016
06. August 2015
06. August 2015
06. August 2015
06. August 2015
06. August 2015
17. August 2015
17. August 2015
28. Oktober 2015

Karl erklärt die Welt

Unterhaltsame und humorvolle Glossays zum Nachdenken. Die schonungslose Analyse von Situationen und Problemen des Alltags ist kein Buch für Weicheier. Eine perfekte Symbiose zwischen Humor, Weisheit, Ironie, Zynismus und sprachlicher Radikalität.

Kaufen bei Amazon...

Karl bei Facebook

Abonniere Karl auf Facebook

Newsletter

Neuigkeiten von Karl Germann und seiner Website per E-Mail abonnieren: