Leserbriefe

Warum ernst nehmen?

Zu „Müller: Es gibt keinen Grund für Fremdenhass“ (Seite1) vom 2.Januar:
Der CSU-Minister Müller fordert, dass wir die Ängste der Bevölkerung vor einer Überfremdung unserer Gesellschaft ernst nehmen müssen. Warum eigentlich? Wenn man sich die Zahlen objektiv betrachtet, erkennt jeder halbwegs intelligente Mensch, dass wir Einwanderer dringend brauchen, dass sie uns eben nicht auf der Tasche liegen, sondern zum Bruttosozialprodukt beitragen und die Überalterung unserer Gesellschaft im Zaum halten. Menschen, die auf Pegida-Demos mitlaufen, werden diese Fakten aber niemals akzeptieren. Sie brauchen einen Sündenbock und ein Feindbild, und das lassen sie sich von niemandem zerstören. Aber warum um Gottes Willen muss man diese Ängste ernst nehmen? Wenn wir alle irrationalen Ängste ernst nehmen würden, dann bräuchten wir keine Psychiatrie mehr. Dann hätten wir Demos gegen die Angst von Meteoriteneinschlägen, vor dem Jüngsten Gericht, vor der Weltherrschaft der Freimaurer und vor dem Weltuntergang. Diese Bewegung ist nichts anderes als die Vereinigung von Dorftrotteln. Und einem Dorftrottel tätschelt man allenfalls mitleidig den Kopf, aber man nimmt ihn doch nicht ernst.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Hier klicken um den Sicherheitscode neu zu laden
In dieses Feld Code eingeben:


Suche

Lesen Sie auch:

17. August 2015
28. Oktober 2015
24. Januar 2017
06. August 2015
08. August 2015
17. August 2015
17. August 2015
06. August 2015
09. August 2015

Karl erklärt die Welt

Unterhaltsame und humorvolle Glossays zum Nachdenken. Die schonungslose Analyse von Situationen und Problemen des Alltags ist kein Buch für Weicheier. Eine perfekte Symbiose zwischen Humor, Weisheit, Ironie, Zynismus und sprachlicher Radikalität.

Kaufen bei Amazon...

Karl bei Facebook

Abonniere Karl auf Facebook

Newsletter

Neuigkeiten von Karl Germann und seiner Website per E-Mail abonnieren: